Sportkinderwagen

Ein Sportkinderwagen ist einfach zusammenlegbar und hat ein geringes Klappmaß und damit für Reisen geeignet. Er verfügt meist über eine mehrfach verstellbare Rückenlehne. Das Baby kann durch Gurte plus Querstange gut gesichert werden, was wichtig ist, wenn man über holpriges Gelände fährt. Es gibt auch Sportvereine für Eltern mit Kind.

Ein solches Modell eignet sich für alle, die einen alltagstauglichen Wagen möchten, der über eine ausgereifte Technik verfügt. So sind zum Beispiel die textilen Bespannungen vieler Modelle sehr robust und zudem noch pflegeleicht. Sportkinderwagen haben meist eine lange Lebensdauer und eignen sich daher besonders für Familien mit mehreren Kindern. Zudem verfügen diese Wagen über reichlich Stauraum für z.B. ein Kissen und Nahrung, sind also für Einkaufsfahrten bestens geeignet. Und außerdem sind sie ideal für sportliche Eltern, die zusammen mit dem Nachwuchs joggen oder mit Inlineskatern fahren wollen. Hierzu eignet sich ein Sport Kinderwagen mit drei Rädern, der sich besonders gut lenken und rangieren lassen. Die Reifen sind oft recht breit sowie luftgefüllt und haben gute Stoßdämpfer und Federn.

Brio Sing

Der dreirädrige Brio Sing Sportkinderwagen verfügt über einen zu wendenden Sitz und hat zu zwei verschiedenen Sitzpositionen noch eine Liegefunktion. Man kann eine Babywanne dazukaufen, sodass man ihn bereits für ein Neugeborenes nutzen kann. Das Gestell ist leicht zusammenklappbar. Der Wagen wiegt 12 Kilogramm und ist mit einem abnehmbaren Verdeck ausgestattet. Er ist ab 448, 99 Euro im Handel erhältlich.

Buggy

Ein preisgünstiger, vierrädriger Sportkinderwagen ist der Buggy Monotop Sport für günstige 195, 00 Euro. Auch hier ist die Liegefläche mehrfach verstellbar. Er hat ein abnehmbares Verdeck und ist acht Kilogramm leicht. Auch zu ihm kann man eine Babywanne kaufen.